Birnenkompott haltbar machen

Birnenkompott haltbar machen

Wir lieben Birnenkompott! Am liebsten mögen wir es mit flaumigem Kaiserschmarren! Oder mit Grießschmarren! Oder einfach so zum Naschen! Und deshalb muss immer ausreichend davon sein. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass unser kleiner Birnbaum heuer erstmals Früchte getragen hat. Die waren sooo gut, sooo saftig und sooo groß! Da wir sie gar nicht alle auf einmal essen konnten, hab ich gleich mal unser heißgeliebtes Birnenkompott davon gemacht und eingekocht, um es haltbar zu machen.

Birnen, Birnen, Birnen!

Rezept von meiner Oma

Das Rezept ist ganz simpel und stammt noch von meiner Großmutter, die aus den einfachsten Dingen immer wieder die tollsten Leckereien gezaubert hat. Und damit du auch etwas davon hast, möchte ich dir zeigen, wie ich das gemacht habe.

Du brauchst nur drei Zutaten für dieses Birnenkompott: Birnen, Kristallzucker und Wasser. Außerdem brauchst du noch Gläser und die passenden Deckel dazu und ein wenig Zeit. Ich habe hier Twist-off-Gläser mit den entsprechenden Deckeln verwendet, aber du kannst natürlich auch Einkochgläser mit Gummiring und Klammern verwenden.

Zuerst habe ich den Zuckersirup gekocht. Dafür habe ich das Wasser in einem Topf zum Kochen gebracht und pro Liter Wasser 300 g Zucker zugegeben. Diese Zuckerlösung habe ich nachmals aufkochen lassen und immer wieder umgerührt, bis sich der Zucker zur Gänze aufgelöst hat.

Danach habe ich die Birnen geschält, halbiert und das Kerngehäuse entfernt. Je nach Größe der Birnen habe ich die Hälften nochmals halbiert oder geviertelt, bzw. in mundgerechte Stücke geschnitten. Die Birnenstücke solltest du sofort in ein Wasserbad mit etwas Zitronensaft legen, damit sie nicht braun werden.

Birnen schälen und in mundgerechte Stücke schneiden

Ab ins Glas!

Als die Birnen alle geschält und geschnitten waren, habe ich sie mittels Trichter in die vorbereiteten sauberen Gläser bis etwa 2,5 bis 3 cm unter dem Rand gefüllt. Die Gläser wurden dann mit dem bereits überkühlten Zuckersirup bis ca. 2 cm unter dem Rand aufgefüllt, sodass die Birnenstücke möglichst mit dem Sirup bedeckt waren. Danach wurde der Rand mit einem sauberen Tuch abgewischt und mit dem Deckel verschlossen.

Die Gläser mit dem Sirup bis etwa 2 cm unter dem Rand füllen

Die vollen Gläser habe ich dann in den Einkochautomaten gestellt und für 30 Minuten bei 90°C eingekocht. Nach dem Einkochvorgang durften die Gläser auf einem Tuch auskühlen.

Bei 90°C für 30 Minuten einkochen
Das Birnenkompott ist fertig und die Gläser müssen noch beschriftet werden

Jetzt muss ich sie nur noch beschriften und im Vorratsregal verstauen!

Machst du dein Birnenkompott auch selbst?

Liebe Grüße

Doris

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.